Personen, die Glücksspiele spielen, sind in der Regel nicht gefährdet, an Spielsucht zu erkranken. Jedoch kann sich aus einem exzessiven Spielverhalten unter Umständen auch spielsüchtiges Verhalten entwickeln. Daher ist es wichtig, die Symptome zu kennen um bei einem Verdacht einer Abhängigkeit entsprechend reagieren zu können. Sie sollten sich stets vor Augen halten, dass Online-Geschicklichkeitsspiele angeboten werden, damit Sie sich mit einer großen Zahl an internationalen Gegnern messen und Ihr Können austesten können.

Bei den über die Website angebotenen Glücksspielen steht der Spielspaß im Vordergrund mit dem Wissen, dass hier – wie der Name bereits erahnen lässt – das Glück das Spiel entscheidet.

Probleme entstehen, wenn Sie das Gefühl verlieren, Spaß am Spielen zu haben. Eine Abhängigkeit kann sich entwickeln, wenn Sie ausschließlich spielen, um Geld zu gewinnen oder verlorenes Geld zurückzugewinnen. Abhängige Spieler glauben oftmals, dass sie besonders viel Glück haben, über ein besonderes Geschick verfügen oder sich ihr Schicksal wenden wird. Wenn Sie beginnen, nicht nur aus Spaß am Spiel zu spielen und versuchen, Verluste durch höhere Einsätze wettzumachen, kommt es zu einem Teufelskreis, der Ihre Verluste und Einsätze immer größer werden lässt.


So erkennen Sie, ob Sie ein Spielproblem haben

  • Lassen Sie Ihre Familie über längere Zeit allein, um spielen zu können?
  • Verbringen Sie mehr Zeit mit Spielen als anfangs geplant oder beabsichtigt, und vernachlässigen Sie Ihre Aufgaben und Pflichten?
  • Streiten Sie oft mit Ihrem Partner über die Zeit, die Sie mit dem Spielen verbringen oder das Geld, das Sie verspielen? Merken Sie, dass Sie sich nicht zurückhalten oder einschränken können?
  • Verspielen Sie Geld, das für die Miete oder die Hypothek, für die Bezahlung des Schulgelds, für Arztgebühren, Lebensmittel oder Kleidung oder die Bezahlung von Rechnungen bestimmt ist?
  • Haben Sie das Gefühl, dass Sie spielen, um Zeit mit Menschen zu verbringen, die Ihnen gleichgesinnt sind?
  • Wenn Sie bei Ihrer Familie, bei der Arbeit oder in Gesellschaft sind, denken Sie oft an das nächste Spiel oder die nächste Wette?
  • Halten Sie Spielen für eine Möglichkeit, Geld zu verdienen?
  • Spielen Sie auch während der Arbeitszeit, auch dann, wenn Sie dadurch Ihren Arbeitsplatz verlieren könnten?

Falls Sie eine der obigen Fragen mit „Ja“ beantwortet haben, sollten Sie handeln, BEVOR sich ein ernsthaftes Problem entwickelt. Es gibt zahlreiche Organisationen, die Ihnen dabei helfen können, Ihr Problem in den Griff zu bekommen.


Diese Organisationen helfen bei Spielabhängigkeit

Deutschland: www.anonyme-spieler.org/
Österreich: www.onlinesucht.at
Schweiz: www.careplay.ch , www.spielprobleme.ch
Argentinien: fundacionprego.org.ar/
Brasilien: www.jogadoresanonimos.org.br/principal.html
Dänemark: www.ludomani.dk
Frankreich: www.sosjoueurs.org
Großbritannien: www.gamblersanonymous.org.uk
Italien: www.giocatorianonimi.org
Kolumbien: www.juego-patologico.org/
Kroatien: www.kockanje.info/
Norwegen: www.hjelpelinjen.no
Polen: www.anonimowihazardzisci.org
Portugal: http://www.jogoresponsavel.pt/
Russland: gamblersanonymous.ru
Schweden: www.spelberoende.se
Slowenien: www.anonimni-hazarderji.eu/
Spanien: www.jugadoresanonimos.org
Tschechien: gambling.podaneruce.cz/
Türkei: www.kumarbagimliligi.com
Ungarn: www.gamblersanonymous.hu


Tipps zum Thema „Verantwortungsbewusstes Spielen“

Für die meisten Spieler ist Spielen aufregend und macht Spaß. Sie entscheiden bewusst und gewissenhaft, wann und wie oft sie ein bestimmtes Spiel spielen. Nachfolgend finden Sie einige Tipps, wie Sie verantwortungsvoll spielen:
 

  • Setzen Sie sich vorher ein Limit für Verluste und halten Sie sich daran.
  • Gehen Sie beim Spielen keine hohen Risiken ein; bei dieser Art zu spielen sind die Möglichkeiten gering, die Kontrolle zu verlieren. Entscheidend beim risikoarmen Spielen ist das Verständnis, dass das Ganze nur ein Spiel ist.
  • Leihen Sie sich niemals Geld, um zu wetten!
  • Setzen Sie ein Zeitlimit fest.
  • Machen Sie häufig Pausen.
  • Gleichen Sie das Spielen mit anderen Aktivitäten aus.
  • Spielen Sie nicht, wenn Sie unter großem Stress stehen, niedergeschlagen sind, Alkohol getrunken oder Probleme jeglicher Art haben.
  • Wetten Sie nur Geld, das Sie für Freizeitaktivitäten eingeplant haben. Setzen Sie kein Geld, das für den alltäglichen Lebensunterhalt benötigt wird.

Niemals vergessen, wenn Sie Zweifel haben, fragen Sie uns!


Spielabhängigkeit richtig vorbeugen

Um sich vor einer Spielabhängigkeit zu schützen, stehen Ihnen folgende Maßnahmen zur Verfügung:


Einschränkungen des Spielerkontos:

Wenn Sie Ihre Ausgaben besonders genau kontrollieren möchten, so können Sie sich selbst folgendermaßen limitieren:


Limitierung der monatlichen Einzahlungssumme

Legen Sie den maximalen Betrag fest, den Sie pro Monat in Ihr Spielerkonto einzahlen wollen.


Limitierungen im Casino Bereich

Setzen Sie sich Limits für:

  • Ihren maximalen Einsatz pro Tag, Woche oder Monat;
  • Ihren maximalen Verlust pro Tag, Woche oder Monat;
  • Ihre maximale Spieldauer pro Casinobesuch.

Wenn Sie Limitierungen an Ihrem Spielerkonto vornehmen möchten, so schicken Sie uns diese bitte per E-Mail mit Ihrem Spielernamen und der Antwort auf Ihre persönliche Sicherheitsfrage an support-de@supergaminator.com.


Vorübergehende Sperre des Spielerkontos

Sollten Sie Spielprobleme haben, so empfehlen wir Ihnen Ihr Spielerkonto vorübergehend zu sperren, bis Sie etwaige Probleme geklärt haben. Um Ihr Spielerkonto zu sperren, schicken Sie uns einfach ein E-Mail an support-de@supergaminator.com. Bitte nennen Sie in dieser Email Ihren Spielernamen und die Antwort auf Ihre Sicherheitsfrage. Sie können Ihr Spielerkonto für einen bestimmten oder unbestimmten Zeitraum sperren lassen.

Achtung: Zu Ihrem eigenen Schutz können etwaige Einschränkungen, die Ihr Spielerkonto oder Ihr Guthaben betreffen, bis zu einem Zeitraum von 7 Tagen nicht rückgängig gemacht werden; eine Verlängerung ist hingegen jederzeit möglich.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, unseren Newsletter abzubestellen und damit keine Neuigkeiten zu Aktionen und neuen Spielen mehr von uns zu erhalten, indem Sie die Einstellungen in Ihrem Spielerkonto entsprechend ändern.


Löschen des Spielerkontos

Sie können Ihr Spielerkonto jederzeit löschen. Um dies zu veranlassen, senden Sie eine E-Mail mit Ihrem Spielernamen und der Antwort auf Ihre Sicherheitsfrage an support-de@supergaminator.com.


Schutz Minderjähriger

Die Teilnahme an Spielen um Geld ist nur Personen im Alter von 18 Jahren oder älter gestattet. Aus diesem Grund müssen alle Spieler bei der Registrierung ihr Geburtsdatum sowie ihren Namen und Adresse angeben. Diese Daten werden von der Plattform überprüft und bestätigt. Erfüllt ein Spieler nicht die erforderlichen Anforderungen an das Mindestalter oder bestehen Zweifel diesbezüglich, so wird dieser am Betreten der Webseite gehindert.

Sollte es einem Minderjährigen gelingen, die Sicherheitskontrollen zu umgehen, ist im Falle eines Gewinns eine Auszahlung des Gewinnbetrages nicht möglich. Bei der ersten Gewinnauszahlung müssen alle Spieler einen Identitätsnachweis erbringen, bei dem eine Kopie des aktuell gültigen Identitätsnachweises per E-Mail, Fax oder Post an unseren Support übermittelt werden muss.

Des Weiteren wird garantiert, dass jegliche Form von Werbung und Sponsoring auf der Plattform nicht an Minderjährige gerichtet ist.
Wenn Sie Spieler auf der Plattform kennen, die noch minderjährig sind, so bitten wir Sie sich die Zeit zu nehmen, unseren Support darüber zu informieren.
Bitte stellen Sie als Eltern sicher, dass Sie die Zugangsdaten zur Plattform vor Ihren Kindern geheim halten. Passwörter sollten aus diesem Grund auch keinesfalls niedergeschrieben werden oder leicht zu erraten sein (Geburtsdatum, Autokennzeichen, Telefonnummern etc.). Es wird empfohlen, das Passwort laufend zu wechseln sowie Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen als auch Symbole zu verwenden.

Wohnen Kinder in Ihrem Haushalt und gibt es einen PC, der von der gesamten Familie genutzt wird, so ist es ratsam Filtersoftware zum Schutz der Kinder zu verwenden bzw. den Zugang zum PC durch das Einrichten separater Benutzerkonten einzuschränken.